Themen Länder
Wirtschaft
Alle Länder
Europa
Afrika
Asien
Australien
Nordamerika
Südamerika
Beliebte Statistiken:

Statistik des Bauüberhangs: Nutzfläche in Deutschland in Quadratmeter

Definition: Nutzfläche

Erläuterung für folgende Statistik(en):
31111 Statistik der Baugenehmigungen
31121 Statistik der Baufertigstellungen

Begriffsinhalt:
Als Nutzfläche bezeichnet man anrechenbare Flächen in
Gebäuden oder Bauteilen, die nicht zu Wohnzwecken genutzt
werden. Bei Nichtwohngebäuden ist die Nutzfläche derjenige
Teil der Nettogrundrissfläche, welcher der Zweckbestimmung
und Nutzung des Bauwerks dient. Die Nettogrundrissfläche ist
die nutzbare Fläche zwischen den begrenzenden Bauteilen,
ohne die Konstruktionsfläche. Die Funktions- und die
Verkehrsfläche sind ebenfalls Teil der Nettogrundrissfläche,
rechnen aber nicht zur Nutzfläche.

Die Nutzfläche gliedert sich in die Haupt- und die
Nebennutzflächen. Typische Hauptnutzflächen können je nach
der Zweckbestimmung des Bauwerks sein: Werkhallen,
Werkstätten, Labors, Viehställe, Gewächshäuser, Büro-, Lager
und Verkaufsräume, Klassenräume, Hörsäle, Sporthallen,
Ausstellungsräume, Praxisräume, Speisesäle, Pausenräume usw.
Zu den Nebennutzflächen zählen unter anderem Toiletten,
Umkleideräume, Garagen und dergleichen.

Die Nutzfläche berechnet sich aus den lichten Fertigmaßen in
Höhe des Fußbodens ohne Berücksichtigung von Fußleisten u.
ä. Anrechenbar sind auch die Flächen von versetzbaren
Bauteilen, freiliegenden Rohren und Leitungen, nicht aber
die Grundflächen von Tür- und Fensteröffnungen, Nischen usw.
(siehe hierzu DIN 277, Bl. 1 in der jeweils gültigen
Fassung).
Nicht einbezogen werden die Flächen der begrenzenden
Bauteile (Wände) sowie von Stützen, Pfeilern, Säulen und
dergleichen, die sich innerhalb der Nettogrundrissfläche
befinden (Konstruktionsflächen).
Ferner bleiben Funktions- und Verkehrsflächen
unberücksichtigt. Funktionsflächen sind die Flächen für
betriebstechnische Anlagen (Anlagen zur Abwasseraufbereitung
und Wasserversorgung, Heizung, Lüftung, Klimatisierung,
Stromerzeugungsanlagen, fernmeldetechnische Anlagen,
Aufzugs- und Förderanlagen usw.). Zu den Verkehrsflächen
rechnen alle Flächen, die der Verkehrserschließung oder
-sicherung dienen (Treppenräume, Gänge, Flure, Rampen usw.).
Bei Nichtwohngebäuden, die auch Wohnungen enthalten, rechnen
die Flächen innerhalb der Wohnungen und die Flächen von
Einzelzimmern außerhalb von Wohnungen nicht zur Nutzfläche,
sondern zur Wohnfläche.

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2004
Periodizität: Jährlich
Erste Durchführung: 01.01.1950
Dokumentnummer: 31131BJ001
Klassifikation: Wohnen, Umwelt / Gebäude und Wohnen / Bautätigkeit

Exklusiver Inhalt

Registrieren Sie sich für Tilasto von GENIOS für einen uneingeschränkten Zugang
  • Vollzugriff auf 3,7 Mio. Statistiken
  • Download als PDF, JPEG, SVG, PNG, Excel, Powerpoint
  • Alle Vorteile eines Genios-Premium-Accounts
Sie haben schon einen Account?

Exklusiver Inhalt

Registrieren Sie sich für Tilasto von GENIOS für einen uneingeschränkten Zugang
  • Vollzugriff auf 3,7 Mio. Statistiken
  • Download als PDF, JPEG, SVG, PNG, Excel, Powerpoint
  • Alle Vorteile eines Genios-Premium-Accounts
Für einzelne Nutzer
nur 5,30 € / Monat
(Laufzeit 12 Monate)
Sie haben schon einen Account?
Unser Angebot für
Unser Angebot für