Themen Länder
Geographie und Landwirtschaft
Alle Länder
Europa
Afrika
Asien
Australien
Nordamerika
Südamerika

Erhebung über Speisepilze: Betriebe in Deutschland

Definition: Betriebe

Erläuterung für folgende Statistik(en):
41311 Allg. und Repräs. Erhebung über die Viehbestände
41145 Landwirtschaftszählung: Gartenbau
41231 Baumobstanbauerhebung
42111 Monatsbericht im Verarbeitenden Gewerbe
43111 Monatsbericht: Energie- und Wasserversorgung
44111 Monatsbericht im Bauhauptgewerbe


41311 Allg. und Repräs. Erhebung über die Viehbestände
================================================

Begriffsinhalt:
Auskunftspflichtig bis 1998 (Halter):
Zum Erhebungsbereich gehören die Viehbestände in Betrieben
mit mindestens einem Hektar landwirtschaftlich genutzter
Fläche (LF), bzw. mit natürlichen Erzeugungseinheiten, die
mindestens dem durchschnittlichen Wert einer jährlichen
Markterzeugung von einem Hektar LF entsprachen, ferner
Bestände in Betrieben mit mindestens einem Hektar
Waldfläche. Außerdem wurden die Bestände sonstiger
Viehhalter berücksichtigt, sofern diese jeweils mindestens
ein Rind, ein Zuchtschwein, drei andere Schweine, drei
Schafe, zwei Pferde oder zwanzig Stück einer Geflügelart
hielten.

Auskunftspflichtig ab 1999 (Betriebe):
Erhebungseinheiten sind Betriebe mit einer landwirt-
schaftlich genutzten Fläche von mindestens zwei Hektar oder
mit mindestens jeweils acht Rindern oder Schweinen oder
zwanzig Schafen oder jeweils zweihundert Legehennen oder
Junghennen oder Schlacht-, Masthähnen, -hühnern und
sonstigen Hähnen oder Gänsen, Enten und Truthühnern oder
jeweils dreißig Ar bestockter Rebfläche oder Obstfläche,
auch soweit sie nicht im Ertrag stehen, oder Hopfen oder
Tabak oder Baumschulen oder Gemüseanbau im Freiland oder
Blumen- und Zierpflanzenanbau im Freiland oder Anbau von
Heil- und Gewürzpflanzen oder Gartenbausämereien für
Erwerbszwecke oder jeweils drei Ar Anbau für Erwerbszwecke
unter Glas von Gemüse oder Blumen und Zierpflanzen oder
Betriebe mit einer Waldfläche von mindestens zehn Hektar.

Auswertung ab 2008 für Rinder (Haltungen):
Erhebungseinheiten zur Erfassung der Rinderbestände sind die
nach §26 Abs. 2 der Viehverkehrsverordnung erfassten
Einheiten in der HIT-Datenbank.


41145 Landwirtschaftszählung: Gartenbau
=================================

Begriffsinhalt:
Betriebe im Sinne des Agrarstatistikgesetzes sind technisch-
wirtschaftliche Einheiten, die für Rechnung eines Inhabers
bewirtschaftet werden, einer einheitlichen Betriebsführung
unterliegen und land-, forst- oder fischwirtschaftliche
Erzeugnisse produzieren. Zusätzlich können die Betriebe auch
andere Erzeugnisse oder Dienstleistungen hervorbringen.

Im Rahmen der Gartenbauerhebung wurden alle
landwirtschaftlichen Betriebe, die Flächen im Freiland von
jeweils 30 Ar und mehr mit Obst (auch soweit nicht im Ertrag
stehend), Baumschulen, Gemüse, Blumen und Zierpflanzen oder
Gartenbausämereien oder Flächen unter Glas von jeweils 3 Ar
und mehr mit Gemüse oder Blumen und Zierpflanzen zu
Erwerbszwecken bewirtschaften, befragt.


41231 Baumobstanbauerhebung
=====================

Begriffsinhalt:
Betriebe im Sinne der Baumobstanbauerhebung sind alle
landwirtschaftlichen Betriebe, die mindestens 30 Ar
Baumobstflächen als Hauptnutzung zu Erwerbszwecken
bewirtschaften.
Landwirtschaftliche Betriebe sind technisch-wirtschaftliche
Einheiten, die eine landwirtschaftlich genutzte Fläche (LF)
von mindestens 2 ha (bis 1998: 1 ha) aufweisen bzw. über
vorgegebene Mindesttierbestände oder Mindestanbauflächen für
Spezialkulturen verfügen, für Rechnung eines Inhabers
(Betriebsinhaber) bewirtschaftet werden, einer einheitlichen
Betriebsführung unterstehen und landwirtschaftliche
Erzeugnisse hervorbringen.


42111 Monatsbericht im Verarbeitenden Gewerbe
=======================================

Begriffsinhalt:
Betriebe sind örtlich getrennte Niederlassungen der
Unternehmen, einschl. der zugehörigen oder in der Nähe
liegenden Verwaltungs- und Hilfsbetriebe.

Als Betrieb des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus
und der Gewinnung von Steinen und Erden gilt jede örtlich
abgegrenzte Produktionseinheit einschließlich der in ihrer
unmittelbaren Umgebung liegenden und von ihr abhängigen
Einheiten. Ferner gelten u. a. die örtlich getrennten
Hauptverwaltungen als Betriebe. Getrennt melden auch
Reparatur-, Montage- und Hilfsbetriebe, die nicht mit ihrem
Produktionswerk örtlich verbunden sind und auch nicht in
dessen unmittelbarer Umgebung liegen, sowie Reparatur- und
Montageabteilungen in örtlich getrennten Verkaufsbüros von
Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus
und der Gewinnung von Steinen und Erden; die Meldung soll
sich in diesen Fällen nur auf die Reparatur- und
Montageabteilung beziehen.

Die Ergebnisse für Betriebe sind nach örtlichen
Betriebseinheiten aufgerechnet, d. h., es werden kombinierte
Betriebe (Betriebe mit fachlichen Betriebsteilen in mehreren
WZ 2003-Klassen, z. B. Maschinenbau und Gießerei) mit den
Angaben für den gesamten Betrieb der WZ 2003-Klasse
zugerechnet, in der das wirtschaftliche Schwergewicht des
Betriebes liegt.


43111 Monatsbericht: Energie- und Wasserversorgung
============================================

Begriffsinhalt:
Als Betriebe gelten
- in der Elektrizitätsversorgung: Wärmekraftwerke, Kern-
kraftwerke, Wasserkraftwerke, Wind-, Solar-, Geothermie-
und Brennstoffzellenkraftwerke. Kleinere Kraftwerke in
einem regionalen begrenzten Gebiet (z.B. Kraftwerksketten)
können zu einem Betrieb zusammengefasst werden;
- in der Gasversorgung: Anlagen zur Erzeugung, Gewinnung,
Umwandlung und Speicherung von Gasen;
- in der Wärme- und Kälteversorgung: Heizwerke,
Heizkraftwerke;
- in der Wasserversorgung: Anlagen zur Gewinnung,
Aufbereitung und Speicherung von Wasser.


44111 Monatsbericht im Bauhauptgewerbe
================================

Begriffsinhalt:
Betriebe sind örtlich getrennte Niederlassungen der
Unternehmen, einschl. der zugehörigen oder in der Nähe
liegenden Verwaltungs- und Hilfsbetriebe.
Örtliche Einheiten (in der Regel nicht Baustellen) mit
wirtschaftlichem Schwerpunkt im Bereich Vorbereitende
Baustellenarbeiten, Hoch- und Tiefbau gemäß der
Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ2008).
Zum Bauhauptgewerbe werden Institutionen gerechnet, deren
wirtschaftliche Tätigkeit überwiegend darin besteht,
Hochbauten im Rohbau zu errichten, Tiefbauvorhaben
auszuführen oder bestimmte Spezialbauarbeiten vorzunehmen.
Dazu rechnen auch die Renovierung, Instandsetzung und
Unterhaltung bestehender Hoch-, Tief- und Spezialbauten
sowie das Abbrechen, Sprengen und Enttrümmern und weitere
vorbereitende Baustellenarbeiten.


© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2017
Periodizität: Jährlich
Erste Durchführung: 01.01.1950
Dokumentnummer: 41214BJ001
Klassifikation: Wirtschaftsbereiche / Land- und Forstwirtschaft, Fischerei / Bodennutzung und Ernte

Exklusiver Inhalt

Registrieren Sie sich für Tilasto von GENIOS für einen uneingeschränkten Zugang
  • Vollzugriff auf 3,7 Mio. Statistiken
  • Download als PDF, JPEG, SVG, PNG, Excel, Powerpoint
  • Alle Vorteile eines Genios-Premium-Accounts
Sie haben schon einen Account?

Exklusiver Inhalt

Registrieren Sie sich für Tilasto von GENIOS für einen uneingeschränkten Zugang
  • Vollzugriff auf 3,7 Mio. Statistiken
  • Download als PDF, JPEG, SVG, PNG, Excel, Powerpoint
  • Alle Vorteile eines Genios-Premium-Accounts
Für einzelne Nutzer
nur 5,30 € / Monat
(Laufzeit 12 Monate)
Sie haben schon einen Account?
Unser Angebot für
Unser Angebot für